International Club of Berne

Walk around Brugg Aargau

Saturday, 3rd August 2019 (all day)

This event is in the past.

Brugg is a municipality in the canton of Aargau , located at the confluence of the Reuss, Aare, and Limmat, with the Aare flowing through the city's old town. It is approximately 16 kilometers from the cantonal capital of Aarau; 28 kilometers from Zürich; and about 45 kilometers from Basel.

Brugg is the Swiss-German word for bridge (Brücke in High German). This is an allusion to the purpose of the city's establishment under the Habsburgs, as the city is located at the narrowest point on the Aare in the Swiss midlands. The Habsburgs’ oldest known residence is located in the neighborhood of Altenburg, which had previously been an independent community. Prior to their relocation to Austria, Brugg was the center of the Habsburgs' territory. Between 1415 and Napoleon’s invasion in 1798, Brugg was a subject territory of Bern. Since then it has belonged to the Canton of Aargau.

from Wikipedia

-------------------------------

From www.chtour.ch

Unser Plan für 2019: An jedem ersten Samstag des Monats ein Tagesausflug mit Kultur.

An den Orten, die wir besuchen, interessieren uns die Bezüge zu Geschichte, Literatur, Philosophie und Religion. Die Ästhetik vergessen wir dabei nicht. Schönheit wird die Welt retten. So hoffen wir zumindest.

--------------------------

Description of the walk, organised by Michael Tschanz of www.chtour.ch

Wanderung Brugg – Altenburg – Habsburg – Königsfelden. Der Weg führt uns zu vier Orten, die für die frühe Habsburgerdynastie wichtig sind. Kultureller Höhepunkt des Tages ist die Besichtigung der ehemaligen Klosterkirche Königsfelden mit ihren weitgehend erhaltenen mittelalterlichen Glasfenstern (1320-1360)

-------------------------------

See the comments for the details of the walk, and see https://www.chtour.ch/wp-content/uploads/2019/07/Brugg-Habsburg-3Aug2019.pdf for full details.

Comments

Displaying 3 comments
Graham wrote
at 8:35am on Tuesday, 6th August 2019
Next event 7 September


chtour.chAusflüge und Reisen mit KulturUrsprungsortedesChristentums in der SchweizTagesausflug nach Avenches und Saint-Maurice, 7. September2019Die Schweizer haben das Christentum nicht erfunden. Aber es gibt Orte, an denen das Christentum auf dem Gebiet der heutigen Schweiz erstmals auftaucht. Zwei dieser Ursprungsorte besuchen wir.In Avencheshaben wir Zeit für einen Bummel durch die Altstadt. Anschliessend schlagen wir vor, im römischen Museum die frühesten Gegenstände, die in der Schweiz auf die neue Religion hinweisen, zu betrachten. Es sindGläser aus dem 4. Jahrhundert, die als Grabbeigabendienten.Anschliessend geht es langsam mit dem Zug nach Moudon, mit dem Bahnersatzbus nachPalézieuxund von dort auf einer eherunbekannten Bahnlinie durch die Weinberge direkt nach Vevey (also ohne Umwegüber Lausanne). Nach einem halbstündigen Aufenthalt, der eine kurzeVerpflegungerlaubt, geht die Reise weiter nach Saint-Maurice, wo wir das seit 515 bestehende Kloster, die Ausgrabungen und den reichen Klosterschatzmit Werken frühchristlicher Kunst besuchen, der nach einer Ausstellung im Louvre neu präsentiert wird.Bei Acaunum, heute Saint-Maurice d’Agaune, wurdegemäss der Überlieferung um das Jahr 300 die Thebäische Legion hingerichtet, römischeSoldaten aus Theben angeführt vom HeiligenMauritius.Neben Mauritius wurden und werden verschiedene Märtyrer aus Theben verehrt, und zwarUrs (in Solothurn), Verena (in Zurzach), Felix und Regula (in Zürich), Solutor, Octavius und Adventor(in Turin), Victor (in Solothurn, Genfund Marseille). In der KapelleinVérolliez bei Saint-Maurice, dieam angeblichen Ort des Massakerserrichtet wurde, ist es trotzdem sehrstill.Treffpunkt: Bahnhof Avenchesum 09.30 Uhr(Bern ab 08.34 mit der S-Bahn 52Richtung Kerzers). Am besten für die Hinfahrt eine Fahrkarte via Kerzers, Moudon und Chexbres nach St-Maurice lösen.Gehzeitvom Kloster Saint-Maurice zur Kapelle von Vérolliez eine knappe halbe Stunde. Der Kostenbeitragfür die Führung beträgt 10 CHF, für Kinder gratis. Zusätzlich kostet der Eintritt zu den Ausgrabungen und zum Klosterschatz in Saint-Maurice 15 Franken pro Person.Auskunft: 076 303 09 29. Wir schätzen es, wenn Sie sich per Mail an chtour@chtour.chanmelden.

https://www.chtour.ch/wp-content/uploads/2019/08/Avenches-Saint-Maurice.pdf
Graham wrote
at 3:42pm on Friday, 26th July 2019
Ausflüge und Reisen mit Kultur

Ursprungsorte der Habsburger-Dynastie

Tagesausflug 3. August 2019 nach Brugg, Altenburg, Habsburg, Königsfelden

Auf diesem Tagesausflug besuchen wir zu Fuss vier Orte, die entscheidend sind für die ersten Jahrhunderte der Habsburger-Dynastie. Das sind, in logischer und chronologischer Reihenfolge: das Städtchen Bruggmit seiner Aarebrücke, die erste Burg der Dynastie in Altenburg, das tausendjährige Schloss Habsburg, und schliesslich die ehemalige Klosterkirche Königsfelden, errichtet von der Witwe des 1302 ermordeten römisch-deutschen Königs Albrecht I.

Die berühmten Glasfenster von Königsfelden stammen aus der Zeit, als die Tochter des Ermordeten, Agnes von Ungarn(1281-1364) dort lebte.

Während der Exkursion sprechen wir über die Herkunft der Dynastie, über ihre Herrschaft in Brugg und im sogenannten Eigenamt.

Weiter geht es um die Rolle der Habsburgerim Reich, um die Regeln für die dynastische Nachfolge, über den grausamen Mord innerhalb der Familie, um die religiösen Bindungen der Habsburger, um ihre Beziehung zu den Eidgenossen und um die Aargauerin Agnes, Witwe des Königs von Ungarn, die eine der einflussreichsten Frauen ihrer Zeitwar. Natürlich sprechen wir auch kurz über die Umstände, die 1415 zur Eroberung des Aargaus durch die Eidgenossen führten, und verschweigen nicht, dass die Aargauer Adelsfamilie, von den Bernern aus ihrem Stammland vertrieben, dann doch über ein Weltreich herrschte, in dem die Sonne nie unterging.
Graham wrote
at 3:38pm on Friday, 26th July 2019
Treffpunkt für die Führung: auf dem Platz vor dem Gebäude Neumarkt 1 (Migros, Denner und andere Geschäfte sind dort -unübersehbar) gegenüber dem BahnhofBrugg, 09.30 Uhr(Inter-Regio Bern ab 08.34 Uhr). Der Ausflug endet in Königsfelden voraussichtlich um etwa 16.15 (Rückfahrt nach Bern 16.32, Bern an 17.26). Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besorgen ihre Bahnbillette selbst. Gehzeitinsgesamt knappe drei Stunden, meist im Schatten, ein Sonnenschutz empfiehlt sich trotzdem. Die Wanderung, teilweise der Aare entlang, ist ein ästhetisches Erlebnis. Der Höhenunterschied zwischen Brugg und Habsburg beträgt etwa 160 Meter. Wer an seinen Kräften zweifelt, kann nach dem Spaziergang vonBrugg nach Altenburg mit dem Postauto nach Habsburg fahren, um die Steigung und die entsprechende Teilstrecke mühelos zu bewältigen (Brugg ab 11.27).Mittagspauseauf Schloss Habsburg –Zeit für ein Mittagessen im Restaurant oder für ein Picknick.Der Kostenbeitragfür dieFührung beträgt 10 CHF, für Kinder gratis. Eintritt Klosterkirche Königsfelden 7 CHF für Erwachsene, 4 CHF für Kinder, mit Museumspass gratis. Eintritt Schloss Habsburg kostenlos.Auskunft: 076 303 09 29. Wir schätzen es, wenn Sie sich per Mail an chtour@chtour.chanmelden.

Who's coming? See all

No responses yet.

Export to your calendar

News

events

By Graham on 26th July

See the "other events" for happenings around Berne.

Swimming WhatsApp group is active: Marzili, Eichholz, Weyerli
Movies WhatsApp group, outdoors cinema at Liebefeld and Marzili
Dancing and music on Thursdays - tango, country line dance, lindyhop at GenerationenHaus and Köniz castle

Walk Sunday 28 in Dählhölzli or Botanical Gardens
Walk Saturday 3 August to Brügg with www.chtour.ch

Wine tasting at Innere Enge on Friday 26 - Sunday 28 www.jardin-des-vins.ch/bern/
Wine tasting club event on Tuesday 30
Farmers Brunch Thursday 1 (reserve for yourself!)

Museums open and free on Saturdays in August: 3, 10, 17, 24, 31

Forum

Join this group or to see this content


International Club of Berne

Powered by GroupSpaces · Terms · Privacy Policy · Cookie Use · Create Your Own Group